Am Dienstag, 8. September stellte die Mediengruppe RTL Deutschland ihr neues Hauptstadtstudio an der Behrenstr. 19 in Berlin Mitte erstmals der Presse vor.

Für die „RTL II News“ war der Termin eine hervorragende Gelegenheit, ihr neues Studio und redaktionelles Konzept vorzuführen. Zunächst führten Studioleiter Rainer Munz, RTL-Chefredakteur Michael Wulf und ntv-Geschäftsführer Hans Demmel rund ein Dutzend Journalisten durch das neue Studio und die Räumlichkeiten. Zwei Orte kamen dabei besonders gut an: Der Wintergarten und Terrasse über den Dächern von Berlin mit eindrucksvollem Rundumblick – und das neue Studio der „RTL II News“.

Denn während auf den Fluren des Gebäudes ansonsten noch hektische Betriebsamkeit herrschte, Möbel geliefert wurden und Werkzeuge schnurrten, war der der Aha-Effekt groß, als die Besuchergruppe das „RTL II News“-Studio im vierten Stock betrat: Hier ist alles schon (fast) fertig, die Kollegen konzentriert bei der Arbeit, und auch das moderne, junge Design des Studios verfehlte seine Wirkung nicht.

Matthias Walter

RTL II-Chefredakteur Matthias Walter

Chefredakteur Matthias Walter erklärte ausführlich sein inhaltliches Konzept, das er seit dem Umzug nach Berlin im Januar nach und nach umsetzt (Hier geht’s zur Pressemitteilung). Das Studiodesign stammt von dem Schweizer Carlo Angelini und will nicht allein Startup-Loft-Atmosphäre erzeugen, sondern in erster Linie eine neue redaktionelle Arbeitsweise ermöglichen, die auf größtmögliche Transparenz setzt. Kein Green Screen mehr mit einer anonymen Redaktionstruppe dahinter, sondern ein offenes Realstudio mit auf Fachgebiete spezialisierten Reportern, die für  die Zuschauern sichtbar und ansprechbar sind.

Das scheint auch bei den Berufskollegen gut anzukommen. Journalisten sind ja üblicherweise besonders kritisch, wenn es um ihr eigenes Metier geht. Bei seinen Einzelgesprächen freute sich Matthias Walter über das ehrliche, wohlwollende Interesse. Die Suche nach der richtigen Ansprache der „digital natives“ ist schließlich eine Herausforderung, vor der sämtliche Medienschaffende stehen.

Die Aufnahme des Sendebetriebs aus dem Realstudio wird noch 2015 erfolgen. Dann werden alle Zuschauer die schicken Räume täglich sehen können – und das neue On-Air-Design, das nach einem internationalen Pitch die Agentur Opium Effect geliefert hat.

RTL-Anchor Peter Kloeppel testet das neue Realstudio der RTL II News

RTL-Anchor Peter Kloeppel testet das neue Realstudio der RTL II News

Am 9. September, dem Abend darauf, eröffnete die Mediengruppe dann das Hauptstadtstudio offiziell mit einem großen Empfang. Zu den fast 400 Gästen gehörten neben dem Management von RTL und RTL II viele Vertreter der Berliner Politprominenz. Dabei posierte auch RTL-Anchor Peter Kloeppel im neuen RTL II-Realstudio. Scheint ihm zu taugen.