Ein oft übersehener Konflikt im Mediengeschäft vollzieht sich zwischen Marketingverantwortlichen und Redakteuren. Für erstere sind Marken Identität und Emotion, für letztere ein Wort. Marketer machen sich endlos viele Gedanken um die Marke, wofür sie steht und wie das mit Zeichen und Bildern vermittelt werden kann. Das halten sie dann in CI-Richtlinien fest und wünschen, dass sich nicht nur das eigene Haus daran hält, sondern die ganze Welt.

Journalisten und ihren Schlussredakteuren wiederum (und vermutlich allen, die über uns schreiben), ist all das herzlich egal. Hauptsache, der Markenname stört nicht den Lesefluss, und so wird er dann geschrieben. Im Fall von Siemens oder BMW ist das auch kein Problem. Das sind Wortmarken, die man per definitionem quasi mit einer Schreibmaschine schreiben können muss.

Bei RTLZWEI wird es hier schon kompliziert, denn die Zahl zwei lässt sich ausschreiben, arabisch 2 oder römisch II schreiben. Was lesbar ist, sieht jeder Schlussredakteur anders – ganz egal, wie wir uns gerade selber geschrieben haben in der langen Sendergeschichte.

Neben Wort- gibt es auch noch Wort-/Bildmarken und Bildmarken. Da geht es ums Grafische, also das, was die Schreibmaschine nicht kann. Seit Oktober 2019 schreiben wir uns nicht mehr RTL II, sondern RTLZWEI. Die weltbeste Marketingabteilung hat uns allen mitgegeben, dass die ZWEI im Schriftzug zu fetten sei. Das mögen doch bitte auch unsere Medienpartner beherzigen.

Das redliche Bemühen der Unternehmens- und Programmkommunikation, die Redaktionen dahingehend einzuschwören, ist ein Test unseres Langmuts. RTL ZWEI (mit Leerzeichen), RTLZWEI, RTLZWEI, RTL Zwei, RTLzwei, RTL zwei, und natürlich weiterhin RTL II, RTLII, RTL 2 und RTL2 – jede denkbare Variante ist da draußen zu finden. Es gibt also Momente, wo wir unsere Kollegen in Köln beneiden: RTL. Punkt. Da gibt’s kein Vertun.

Liebe Medienpartner, wir nehmen euch die Vielfalt nicht übel. Seht ihr es uns dafür nach, wenn wir euch weiterhin mit dem Thema nerven.

Als Service hier die nach Präferenz absteigende Reihenfolge der Schreibweisen, mit denen wir uns zufriedengeben (alle ohne Leerzeichen):

RTLZWEI
RTLZWEI
RTLzwei
RTL2