Martin Wendler ist Leiter Digital Media Solutions bei El Cartel Media und dmexco-Veteran. Seinen diesjährigen persönlichen Rückblick auf die Kölner „Was? Du warst nicht da?“-Messe präsentiert er alphabetisch. Einfach so.

A wie Aussteller, in diesem Jahr präsentierten sich RTL II und EL CARTEL MEDIA erstmals als digitales Medienhaus auf dem Joint Booth Stand der Mediengruppe.

B wie Big Data, neben Virtual Reality, Internet of Things und Social-Storytelling ein Trend, der auch in diesem Jahr überall auf der Messe zu finden war. So schnell wechseln die Buzzwords dann eben doch nicht.

C wie Content-Marketing, ein weiteres Buzzword, welches die Branche umtreibt. Obwohl die kritischen Stimmen zunehmen (Glaubwürdigkeit, Qualität…)

D wie Danke, an alle Kunden, Partner, Besucher und auch Kollegen für zwei erfolgreiche Messetage

E wie Everything ist digital – not every thing is digital… das diesjährige, leicht rätselhafte Motto der Messe

F wie Frozen Yoghurt, der beste Snack auf unserem Stand

G wie Get-together, dazu gab es zahlreiche Gelegenheiten vor, zwischen und nach den Messezeiten. Bis man irgendwann das Get-apart herbeisehnte.

H wie Hotel, wer eins hatte, konnte sich glücklich schätzen, sollte das Unterkunftsbudget jedoch großzügig kalkuliert haben.

I wie Innovation, wurde vor allem durch das neue Angebot RTL II YOU am eigenen Stand geprägt. Selbstverständlich dmexco-übergreifend.

J wie Joint Booth, der Gemeinschaftsstand der Mediengruppe RTL Deutschland sorgte als größte Ausstellerfläche in Halle 8 für viel Aufmerksamkeit

Jetzt können sie kommen: Der RTL II-Stand auf der dmexco vor Messestart.

Jetzt können sie kommen: Der RTL II-Stand auf der dmexco vor Messestart.

K wie Klassentreffen, die Messe ist und bleibt ein großes Branchen-Meeting. Tipp: Niemals zugeben, wenn man jemanden nicht (er)kennt.

L wie Long Term Evolution, die erste Veranstaltung mit bestem mobilen LTE-Empfang.

M wie Motion Hall, mit der RTL II YOU SHOW als Programm-Highlight am zweiten Messetag.

N wie Nachbereitungen, die Zeit nach der Messe, die vor allem durch Neu-Kontakte geprägt ist. Es sind einige. Gut!

O wie On Demand, spontane Termine sind eben doch die besten.

P wie Party, am besten im Anschluss am ersten Abend auf einen der zahlreichen Stand-Partys – entspannt, musikalisch und absolut ausreichend.

Q wie Quadratmeter, mehr als 90.000 maß die diesjährige Austellerfläche.

R wie Rekord, auch dieser wurde in diesem Jahr mit über 50.000 Besuchern und mehr als 1000 Aussteller ein weiteres Mal gebrochen. Bald sind’s CeBit-Dimensionen.

S wie S-Bahn, die clevere Anreise-Alternative unter den Verkehrsmitteln.

T wie Taxi, nicht verfügbar.

U wie Unique, ist für mich vor allem die Themen-Mischung dieser Digital-Messe.

V wie Vorbereitung, diese beginnt gleich nach Messeschluss für das kommende Jahr und die dmexco 2017.

W wie Wetter, sorgte wohl für die (metereologisch) heißeste Messe seit Gründung der dmexco.

X wie X-Media, crossdigitale Angebote, wohin das Auge reicht. Crossmedial ist also Buzzword von gestern.

Y wie YouTube, hier finden sich auf dem dmexco-Channel alle Programm-Highlights und Speaker zum Nachschauen. Falls einer kein Zimmer bekommen hat.

Z wie Zielgruppen, ob Business-People oder Hobby-Digital-Natives… die dmexco hat für jeden etwas zu bieten!